Nauka języka niemieckiego

Nobels Erfindung – eine Segnung oder ein Fluch für die Menschheit

Die Kraft der Wissenschaft

Heutzutage leben wir in einer Welt, in der die Wissenschaft dank ihrer hervorragenden Leistungen das menschliche Leben erheblich erleichtern kann.

Aber sie bringt auch viele Krankheiten, Leid und sogar Tod mit sich. Auf eine subtile Art und Weise ändert sie unsere Welt. Hunderte von Entdeckungen, die jeden Tag in Laboratorien entstehen, können einen weitreichenden Einfluss auf die Welt und uns haben.

Wider des Willens des Erfinders

Manchmal sind diese Effekte geplant, aber manchmal führen ihre tiefgehenden Einwirkungen zu unvorhergesehenen Folgen. Nobels Erfindung war ein markanter Moment sowohl vom gesellschaftlichen als auch wissenschaftlichen Standpunkt aus. Heute erinnern sich nur wenige daran, dass in der Liste der Patentanmeldungen auch eine automatische Bremse für Lokomotiven, Barometer-und Manometerkonstruktionen standen. „Das berühmteste Kind seines Geistes“, das Dynamit, wurde „schöpferisch“ während des Zweiten Weltkrieges genutzt. Obwohl er es zur friedlichen Nutzung vorgesehen hat, wurde es vor allem militärisch genutzt. Es hat auch andere Forscher zu weiteren Arbeiten an anderen Waffen angeregt. Nobel war ein Wegbereiter und die von ihm verursachten Gefahren kann man ihm verzeihen. Er hat neue Gebiete erforscht und hatte gar keine Ahnung, was die Zukunft bringen wird. Die Zeit der Kriege dient als Erfahrungsfeld für neue Waffen und Vernichtung bringende Technik. Die Worte Nobels, die er kurz vor seinem Tod geschrieben hat, zeugen davon, wie verantwortlich er sich für seine Erfindungen fühlte. Während des Krieges sind viele Menschen ums Leben gekommen, z.B. die Heldin von der Erzählung von Anna Seghers, die auf der Straße durch Bombensplitter umkam, als sie Milch für die Kinder holen wollte. Auch heute gibt es viele militärische Konflikte in denen unschuldige Leute umgebracht werden.

Es muss nicht immer zum Alptraum werden

Eben an Nobels Beispiel kann man beobachten, wie die Anwendung derselben Erfindungen grundverschieden sein kann. Man könnte sagen, dass der Fortschritt gegen die Menschen ist. Man muss aber auch betonen, dass die Erfindungen anfänglich den Menschen dienen, z.B. wäre der Bau des langen Gotthard-Tunnels durch das Felsenmassiv der Alpen ohne Dynamit nicht möglich gewesen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Nie można dodawać komentarzy.